VielFalten - Die Kunst des Serviettenbrechens

VielFalten - Die Kunst des Serviettenbrechens VielFalten - die Kunst des Serviettenbrechens ist eine erweiterte Fassung der Ausstellung, die bereits 2007 im Schloss Pillnitz in Dresden und 2008 im Barockmuseum in Salzburg von Joan Sallas veranstaltet wurde.

Ergänzte Themen sind unter anderem neue pflanzliche und tierische Schaugerichte aus dem 17. Jahrhundert, die Falttechnik des Barock im Einzeln, der Zusammenhang zwischen der westlichen Papierfaltkultur und dem Serviettenbrechen sowie Serviettenfaltunterricht unter pädagogischen Gesichtspunkten.

Zusätzlich werden die habsburgische Kaiserserviette aus der Silberkammer in Wien, drei der sechs originalen Papierfaltmodelle Ross und Reiter (um 1845) aus dem Volkskunstmuseum in Dresden, originale Neuejahrsbriefe und deutsche Patenbriefe in verschiedenen Faltweisen gezeigt.

Die Ausstellung wird am 18. Januar 2009 im Kreismuseum Zons in Dormagen eröffnet und endet am 13. April 2009. Zur Eröffnungsveranstaltung ist Marieke de Hoop mit ihrem Mini-Theater Orikadabra anwesend.

Mit dem Katalog zur Ausstellung Tischlein deck dich kann jeder selbst den Ursprung und die Entwicklung des Serviettenbrechens nachvollziehen.

Keine Events mehr verpassen! Abonnieren Sie den Origami-Kunst Newsletter.


Fotos der Ausstellung

Lange Falten aus Leinen Runde Falten aus Leinen Schuppenfalten aus Leinen Meer-Fisch aus Leinen Schlange aus Leinen Schloss aus Leinen Spinne aus Leinen Welscher Hahn aus Leinen Triumphbogen aus Leinen Tischbrunnen aus Leinen Kaiserserviette aus Leinen Ross und Reiter Deutscher Patenbrief Marieke de Hoop mit Orikadabra

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail Adresse: Info »

Geldscheine falten Geldscheine falten

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld.

Origami Anleitungen Origami Anleitungen

Faltanleitungen Schritt für Schritt erklärt.